OSM deutscher Stil

Diskussionen um die Karte und Kartenwerkzeuge
Antworten
Gast

OSM deutscher Stil

Beitrag von Gast » Fr Jan 11, 2019 10:18 pm

[notbru schrieb am 07.02.13 21:48]
Bitte die tolle Reit- und Wanderkarte umstellen auf den OSM Standard Stil

Orts-Bezeichnungen wie Pinquent für Buzet oder Mitterburg für Pazin (beides in
Istrien/Kroatien gelegen) sind allgemein unverständlich und nicht zeitgemäß.
weitere Beispiele:
Portenau für Pordenone (in Italien)
Wöllan für Velenje (in Slowenien)
Karolingen für Charleroi (in Belgien)

Danke, notbru
Gast

Re: OSM deutscher Stil

Beitrag von Gast » Fr Jan 11, 2019 10:18 pm

[Nop schrieb am 07.02.13 21:55]
Redest Du von der Online- oder der Garminkarte?

Was ist denn bei Deinen Beispielen jeweils der landessprachliche Name und wo
kommt Dein Wunschname her?

Und du meinst sicher nicht "auf Standard Stil umstellen", oder? Das wäre dann
komplett ohne Wanderwege oder Höhenlinien.

bye, Nop
Gast

Re: OSM deutscher Stil

Beitrag von Gast » Fr Jan 11, 2019 10:18 pm

[notbru schrieb am 09.02.13 19:34]
Meine Bitte betrifft die Online- als auch die Garminkarte gleichermaßen -
Ortsbezeichnungen sind ident.

Mit Stil meine ich die Einstellungsmöglichkeit in www.openstreetmap.de
<http://www.openstreetmap.de>
Die Ortsbezeichnungen in deiner Reitkarte folgen denen wie sie in der
openstreetmap.de mit Einstellung Grundkarten: OSM deutscher Stil erscheinen.
Und dort gibts die von mir angeführten Beispiele, zuerst habe ich Ortsnamen
genannt wie sie in der Reitkarte aufscheinen, dahinter die offizielle
Bezeichnung in der jeweiligen Landessprache, die ich für die Reitkarte
vorschlagen würde (= mein Wunschname).

zB: Portenau (in der Reitkarte so genannt, mit dieser Ortsbezeichnung kann
niemand etwas anfangen, eine (erfolglose) Suche danach in google earth wird
dich davon überzeugen) - mein Vorschlag dafür wäre Pordenone (in Friaul/Italien)

die openstreetmap.de mit der Einstellung OSM Standard (Mapnik) nennt obigen
Ort korrekterweise Pordenone, daher mein Vorschlag für die Umstellung auf "OSM
Standard".

Genaugenommen bitte ich dich also, die Ortsbezeichnungen (nicht nur Orte im
engeren Sinn, gilt auch für Gewässer, Berge etc.) in deiner Reitkarte so zu
schreiben wie sie in der openstreetmap.de - Einstellung OSM Standard (Mapnik)
geschrieben sind. Am speziellen tollen Reitkartenstil (Farbgebung der Wege,
Implementierung der Höhenlinien) möchte ich natürlich nichts geändert haben.

Zum Schluss noch meine Gratulation und besonderen Dank für deine unglaubliche
Reitkarte - wohl das beste Kartenprodukt im Netz.

ps: besonderen Dank für deine permanente Datenpflege - wie zuletzt die
perfekten Höhenlinien in der Garminkarte!

lieben Gruß, notbru

Gast

Re: OSM deutscher Stil

Beitrag von Gast » Fr Jan 11, 2019 10:18 pm

[Nop schrieb am 10.02.13 22:49]
Ok, ich glaube ich verstehe jetzt was Du meinst. An vielen Städten gibt es
mehrsprachige Namensbezeichnungen. Eine allgemeine "name", meist die örtliche
Bezeichnung. Und in diesen Fällen noch eine deutsche "name:de". Die RWK benutzt
immer die deutschen Bezeichnungen. Das ist eine generelle Einstellung, es ist
nicht möglich, es mal so und mal so zu machen.

Du hast sicher recht, daß einige deutsche Namen nicht mehr sonderlich
gebräuchlich sind, aber wenn man das auf die örtliche Benennung umschalten
würde, dann würden in Italien auch Bozen, Trient, Mailand, Rom, und Venedig
verschwinden und stattdessen Bolzano, Trento, Milano, Roma und Venezia heißen.
Und hier sind die deutschen Namen wesentlich geläufiger als die italienischen.

Von daher glaube ich so wie es jetzt ist, ist es noch die bessere Variante.

bye, Nop
Antworten