Routeneditor / Android-Browser / gpx-Daten werden nicht erkannt

Wenn mal etwas nicht klappt ...
Antworten
Manfred
Beiträge: 2
Registriert: Mo Apr 12, 2021 9:05 pm

Routeneditor / Android-Browser / gpx-Daten werden nicht erkannt

Beitrag von Manfred » Mo Apr 12, 2021 9:17 pm

Hallo in die Runde,
ich erstelle mit meinem Samsung-Tablet und dem Routeneditor der Online-Version der Reit- und Wanderkarte eine Route, speichere diese als gpx-Datei ab und kopiere sie in den Garmin/GPX-Ordner meines etrex 30. Ergebnis: Die Route wird nicht erkannt.
Andere, sozusagen "fertige" gpx-Dateien von Tourismusbüros, Verlagen etc. heruntergeladen (Android Chrome) und auf dem gleichen Weg aufs etrex30 gebracht, werden hingegen angezeigt. Hat jemand eine Idee, woran das liegen kann?
Benutzeravatar
Nop
Site Admin
Beiträge: 389
Registriert: Do Jan 10, 2019 8:46 pm

Re: Routeneditor / Android-Browser / gpx-Daten werden nicht erkannt

Beitrag von Nop » Di Apr 13, 2021 2:24 pm

Die RWK erzeugt ein sehr bodenständiges GPX 1.1 Format. Vermutlich erwartet das Garmin Gerät bestimmte Elemente, die nicht enthalten sind. Man müßte mal das vom Gerät erzeugte GPX und die GPX Spezifikation daneben halten um herauszufinden ob in dem GPX vom Routeneditor noch ein verpflichtendes Element fehlt (eher unwahrscheinlich nachdem bisher jedes Programm die Dateien akzeptiert hat) oder ob das Gerät zu pingelig ist.

Eine andere Möglichkeit wäre, daß Namen in der Datei Umlaute oder Sonderzeichen enthalten, die das Gerät nicht mag.

Genauer kann ich es nicht sagen, ich selbst benutzte diesen Mechanismus nicht, sondern übertrage die Tracks mit EasyGPS oder mit BaseCamp per Kabel auf das Gerät.
Manfred
Beiträge: 2
Registriert: Mo Apr 12, 2021 9:05 pm

Re: Routeneditor / Android-Browser / gpx-Daten werden nicht erkannt

Beitrag von Manfred » Do Apr 15, 2021 12:29 pm

Ok, vielen Dank. Base Camp nutze ich, das klappt auch alles problemlos. Aber da bin ich in einer Windows-Umgebung. Werde mich mal bei Garmin erkundigen.
Ansonsten mal ein großes Lob an dieser Stelle. Ich nutze die RWK seit vielen Jahren und bin sehr zufrieden!
Benutzeravatar
mtb-Herten
Beiträge: 156
Registriert: Fr Jan 11, 2019 9:51 pm

Re: Routeneditor / Android-Browser / gpx-Daten werden nicht erkannt

Beitrag von mtb-Herten » Fr Apr 16, 2021 5:28 pm

Manfred hat geschrieben:
Mo Apr 12, 2021 9:17 pm
Hallo in die Runde,
ich erstelle mit meinem Samsung-Tablet und dem Routeneditor der Online-Version der Reit- und Wanderkarte eine Route, speichere diese als gpx-Datei ab und kopiere sie in den Garmin/GPX-Ordner meines etrex 30. Ergebnis: Die Route wird nicht erkannt.
...
Wenn Du mit der RWK-online Karte eineTour planst;
Beim Abspeichern immer gpx-Track wählen, nie gpx-Route, da bei allen Garmin-Geräte die gpx-route nie mehr als 50Punkte haben dürfen. Das liegt an Garmin.
Wenn Du gpx-Track wählst, kann diese aus mehreren Hundert Punkten bestehen, kein Problem fürs Garmin. :D

Bild
Benutzeravatar
Nop
Site Admin
Beiträge: 389
Registriert: Do Jan 10, 2019 8:46 pm

Re: Routeneditor / Android-Browser / gpx-Daten werden nicht erkannt

Beitrag von Nop » Fr Apr 16, 2021 9:52 pm

Das ist so nicht richtig. Ich verwende in der Praxis immer route für Routen - so ist es in der Definition von GPX vorgesehen und korrekt - und habe normalerweise um die 120 Punkte pro Tag/Planung. Damit hatte weder das alte Vista HCx noch das etrex 20 ein Problem.

Ich denke Du verwechselst Route im Luftlinien-Modus (200-250 Punkte, je nach Gerät) mit Route mit Routenberechnung, da gibt es tatsächlich eine Begrenzung von 30-50 Punkten. Das macht aber eh keinen Sinn, da die RWK nicht routingfähig ist.

Also einfach das Autorouting ausschalten bzw. Luftlinie einschalten, dann gibt es keine Probleme.
Benutzeravatar
mtb-Herten
Beiträge: 156
Registriert: Fr Jan 11, 2019 9:51 pm

Re: Routeneditor / Android-Browser / gpx-Daten werden nicht erkannt

Beitrag von mtb-Herten » Sa Apr 17, 2021 8:06 pm

Also wenn ich gpx-Route wähle passiert das;

Bild

klar, kann man das austricksen in dem man Luftlinie wählt, ist aber bestimmt nicht so gedacht.

Mich stören bei gpx-route vielmehr die 1000senden Nadeln, dann sehe ich ja gar nichts mehr von der schönen Karte.
Wie Du schon sagst ist die RWK nicht routing fähig, warum dann gpx-route wählen. Macht für mich keinen Sinn.
Im Wiki ist ja gut beschrieben was Route ist (https://de.wikipedia.org/wiki/Route) Es soll eine Berechnung stattfinden und das
geht bei allen Garmin-Outdoor-Navis leider nur bis max 50 Punkte, reicht für einen kleinen Spaziergang, aber bestimmt nicht für eine
Trackingtour. Bei den Edge Geräten wird über new files alles in Route umgewandelt, kennt leider kein gpx-Track

Bild :D

Gruß Oliver
Benutzeravatar
Nop
Site Admin
Beiträge: 389
Registriert: Do Jan 10, 2019 8:46 pm

Re: Routeneditor / Android-Browser / gpx-Daten werden nicht erkannt

Beitrag von Nop » Sa Apr 17, 2021 9:39 pm

Du verwechselst hier Route (die Strecke selbst) und Routing (die Berechnung der Strecke)
Benutzeravatar
mtb-Herten
Beiträge: 156
Registriert: Fr Jan 11, 2019 9:51 pm

Re: Routeneditor / Android-Browser / gpx-Daten werden nicht erkannt

Beitrag von mtb-Herten » So Apr 18, 2021 12:58 am

Nein, da verwechsel ich nichts.

Wenn ich gpx-route wähle, will ich auch das Routing. Das hängt für mich zusammen.

Wähle ich gpx-Track, will ich kein Routing, auch nicht wenn ich km weit abweiche.

So steht das doch auch klar in der Definition.

Fakt ist, das Garmingeräte das Routing nur begrenzt beherrschen, bzw. das nur mit austricksen klappt.

Ich sehe gerade, dass beim GPSmap66s es überhaupt keine Einstellungen/Auswahl zu Luftline (bei gpx-route) mehr gibt,
das war beim GPSmap64s noch da.
Ich kann jedem nur empfehlen nicht gpx-route zu nehmen, da hier schnell Fehler passieren können; und dann Draußen im Feld ärgert man sich.
Der GPS-Radler hat das in seinem Block gut dargestellt;

https://gpsradler.de/ratgeber/garmin-gp ... avigation/
Benutzeravatar
Nop
Site Admin
Beiträge: 389
Registriert: Do Jan 10, 2019 8:46 pm

Re: Routeneditor / Android-Browser / gpx-Daten werden nicht erkannt

Beitrag von Nop » So Apr 18, 2021 11:50 am

Tut mir leid, aber Du bist da auf definitiv dem Holzweg. Die Definition einer GPX-Route ist:
Route: Eine sortierte Abfolge von Ortspunkten/Wegpunkten (<rtept>). Beschreibt einen geplanten Kurs, bzw. eine Folge von Wendepunkten, um zu einem Ziel zu gelangen. Wikipedia [1]
route - an ordered list of waypoints representing a series of turn points leading to a destination. GPX-Formatdefinition [2]
Das ist das Ergebnis eine manuellen oder automatischen Planungsvorgangs mit fertig berechneten turn points - aber man muß nur noch die Abbiegpunkte in der Route abklappern, ein erneutes Routing zwischen diesen Punkten ist nicht vorgesehen.

Es ist eine Eigenart von Garmin wenn die Punkte, die eigentlich den Output eines Routingvorganges darstellen, stattdessen als Input verwendet werden.
Track: Eine sortierte Liste aufeinander folgender Punkte (<trkpt>), die einen Linienzug ergeben. Beispielsweise ein durch ein GPS-Gerät aufgezeichneter Pfad [1]
Es ist mir natürlich klar, daß viele Leute es bevorzugen, einen GPX Track als Route zu mißbrauchen und einige Applikationen da keinen Unterschied machen, deshalb habe ich die Option ja eingebaut. Nichtsdestotrotz entspricht es nicht der Definition und dem Verwendungszweck eines Tracks und bei allen Programmen, die das GPX-Format korrekt implementieren so wie es gedacht ist, verbaut man sich damit den Zugang zu den routenspezifischen Funktionen.

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/GPS_Exchange_Format
[2] https://www.topografix.com/GPX/1/1/#type_rteType
Benutzeravatar
mtb-Herten
Beiträge: 156
Registriert: Fr Jan 11, 2019 9:51 pm

Re: Routeneditor / Android-Browser / gpx-Daten werden nicht erkannt

Beitrag von mtb-Herten » So Apr 18, 2021 2:50 pm

Ja, das ist ja auch soweit richtig.

Dann verwendest Du die gpx-Route wohl falsch. Denn, bei dieser Planung gibt man ja nur wenige Wegpunkte an; Start, Ziel und ein paar Zwischenpunkte.
Das GPS berechnet dann den Weg zwischen den wenigen Wegpunkten, richtet den Wegeverlauf an den Straßen aus.
Klar, so kann man unterwegs sein, ist aber dann ausgeliefert wie es das GPS will und nicht wie man selber lieber fahren möchte. Wenn zB die RWK
im Editor (per Routenvorschlag) mir den Wegeverlauf richtig anzeigt, kommt es oft vor, dass das Garmin einen anderen (meist schlechteren) Weg wählt.

Wenn man dann hergeht und die vollen Punkte ausschöpft (und Luftlinien-Navigation wählt), hat man ja schon fast eine gpx-track-Linie künstlich erzeugt.

https://www.wegeundpunkte.de/gps.php?co ... oute_track

So ähnlich wie beim Auto. Da gibt man den Startpunkt an und das Ziel, mehr nicht. Auf dem Display erscheint dann ja auch der Wegeverlauf, mit Abbiegungen, Autobahnwechsel usw. und nicht nur eine Luftlinie.

Die gpx-route-Planung klappt in der Realität nur sehr schlecht, ist natürlich von der Idee und der eigentlichen Verwendung her so gedacht.
Bei gpx-route hat man dann noch die Abbiegehinweise und gepiepse, das fällt bei gpx-track (zum Glück :D ) natürlich weg.

Ich merke schon, das ist ein interessantes Thema, dieses gpx Format :D
Einen schönen Sonntag noch.
Benutzeravatar
Nop
Site Admin
Beiträge: 389
Registriert: Do Jan 10, 2019 8:46 pm

Re: Routeneditor / Android-Browser / gpx-Daten werden nicht erkannt

Beitrag von Nop » So Apr 18, 2021 7:26 pm

mtb-Herten hat geschrieben:
So Apr 18, 2021 2:50 pm
Dann verwendest Du die gpx-Route wohl falsch. Denn, bei dieser Planung gibt man ja nur wenige Wegpunkte an; Start, Ziel und ein paar Zwischenpunkte.
Das GPS berechnet dann den Weg zwischen den wenigen Wegpunkten, richtet den Wegeverlauf an den Straßen aus.
Nein, das ist nicht der Sinn einer GPX-Route. Siehe Quelle [2] im meinem letzten Post. Und Topografix ist der Erfinder des GPX-Formates, was da steht ist die undiskutierbare ursprüngliche Wahrheit.
Benutzeravatar
mtb-Herten
Beiträge: 156
Registriert: Fr Jan 11, 2019 9:51 pm

Re: Routeneditor / Android-Browser / gpx-Daten werden nicht erkannt

Beitrag von mtb-Herten » So Apr 18, 2021 8:41 pm

Also, eine genaue Definition konnte ich auf diesen Seiten nicht herauslesen. Klar, ist gpx-route von seinem Ursprung zur
Planung gedacht und eine gpx-Track die Aufzeichnung.

Wie schon geschrieben, laut Wikipedia ist der Begriff Route so definiert;
"...Verfügt das GPS-Gerät über eine routingfähige Karte, so können die Wegpunkte in großen Abständen liegen;
das Gerät berechnet dann selbst den Weg zwischen den einzelnen Wegpunkten"
So wäre auch mein Ver-
ständnis.

Genauso benutzt Garmin auch gpx-route. Hier ein Textausschnitt von der Garminseite:

https://support.garmin.com/de-DE/?faq=v ... rHjRlxdRw5
Soll ich eine Route oder einen Track verwenden?
Routen sind am besten geeignet, um ein bestimmtes Ziel oder eine Reihe von Zielen zu erreichen, wenn der zurückzulegende Weg nicht wichtig ist. Wenn Sie eine Route abnavigieren, werden Sie bei einer Luftlinienroute über eine gerade Linie zu dem/den Ziel(en) geführt. Bei Verwendung von routingfähigen Karten wird die Route automatisch unter Nutzung verfügbarer Straßen und/oder Wege berechnet und angezeigt. Wenn Sie auf einer Route von der Strecke abweichen, wird die Route anhand Ihrer aktuellen Position neu berechnet.


Interessant die Formulierung "...wenn der zurückzulegende Weg nicht wichtig ist." Und genau dass ist doch bei Outdoor-Navigation wichtig. Der Weg ist das Ziel.
Man will doch (egal ob zu Fuß, per Rad oder Pferd) einen schönen Weg haben. Und um das zu erreichen sind nun mal viele Punkte bei der Planung nötig.

Kann sein, das der eigentliche Erfinder das so nicht wollte, wird aber in der Praxis so gehandhabt.
Antworten